Die Blütenblätter sind wie Eigelb und der Duft erfüllt das ganze Haus
2023/05/19

Der Hibiskus ist eine schöne Pflanze, die bei richtiger Pflege zu Hause gesund und attraktiv wachsen kann. Hier sind detaillierte Pflegehinweise:

Licht: Der Hibiskus benötigt ausreichend Sonnenlicht. Es ist am besten, ihn in südlichen oder tropischen Städten zu pflegen, um sicherzustellen, dass die Pflanze genügend Sonnenstunden bekommt. Wenn Sie ihn im Garten anpflanzen, wählen Sie einen Standort mit ausreichender Sonneneinstrahlung.

Temperatur: Der Hibiskus bevorzugt warme Temperaturen und verträgt keine Kälte, aber er ist hitzetolerant. Hohe Temperaturen und intensive Sonneneinstrahlung im Sommer sind für ihn kein Problem. Vermeiden Sie es, ihn an schattigen Orten zu platzieren, da dies zu Luftwurzeln führen kann.

Erde: Der Hibiskus bevorzugt leicht sauren Boden. Wählen Sie daher während der Pflege einen gut durchlässigen Boden aus und halten Sie ihn leicht sauer. Sie können etwas reifen organischen Dünger in den Boden einarbeiten, um den Säuregehalt zu verbessern.

Bewässerung: Der Hibiskus benötigt eine feuchte Umgebung, daher ist es wichtig, den Boden feucht zu halten. Vermeiden Sie jedoch eine übermäßige Bewässerung, da dies zu Wurzelfäule führen kann. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu trocken wird. Es ist ratsam, die Bewässerungsmenge an die Bedürfnisse der Pflanze anzupassen.

Vermehrung: Der Hibiskus kann durch Stecklinge vermehrt werden. Bei Temperaturen von etwa 20-26 Grad Celsius können die Zweige des Hibiskus direkt in den Boden gesteckt werden und nach einiger Zeit Wurzeln schlagen. Die Vermehrung durch Stecklinge kann zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Wenn Sie einen Garten haben, können Sie versuchen, den Hibiskus zu vermehren.

AD
Artigo